Ein Ruhe-Öl gegen morgendlichen Baulärm?

Avatar for Kathrin Kränkl

Punkt 6.45 Uhr früh erwache ich durch den lieblichen Klang eines Presslufthammers. Hätte ich doch nur ein Ruhe-Öl zum Versprühen! Mein Versuch, noch ein wenig nachzuschlafen, scheitert angesichts des penetranten Lärms, und so stehe ich auf. Es stimmt schon, dass 6.45 Uhr grundsätzlich eine Zeit zum Aufstehen ist, aber trotzdem würde ich beim Duschen lieber Radiomusik hören als Baulärm von Bauarbeitern. Spätestens um 7.15 Uhr ist der Krach genauso unvermittelt vorbei, wie er begonnen hat. Und danach höre ich meist 30 Minuten nichts mehr. Warum also hätte man nicht erst um 7.15 beginnen können???

Dieses Phänomen begleitet mich nun schon seit Jahren. Es kann einfach kein Zufall sein, dass sich das “Früher Lärm vor langer Pause” Ereignis auf jeder Baustelle wiederholt, egal welche Bau-, Elektriker- oder Installateurfirma am Werk ist. Es gibt offensichtlich ein unausgesprochenes Gesetz, das besagt: Mach dich so früh als möglich bemerkbar! Danach kann es entspannt weitergehen, aber ohne Initiallärm wirkst du unprofessionell.

Ich würde so gerne erfahren, wie diese Tradition weitergegeben wird – einfach nur durch Nachahmung? Oder spricht man darüber? Oder gibt es gar eine Dienstanweisung?

Da ich aber keinen Einfluss darauf habe, was andere tun, überlege ich mir, was ich tun könnte. Welches meiner ätherischen Öle ist geeignet, hier weiterzuhelfen und warum?
Wie so oft kommt Lavendel in Frage – das beruhigt meine Stimmung, bringt aber nichts gegen den Lärm. Allerdings habe ich noch nicht ausprobiert, wie ein Presslufthammer darauf reagiert, wenn ich ihn mit meinem Öl füttere. Bei der Vorstellung, das auszuprobieren, muss ich lachen – geht wohl nicht, aber meiner Morgenlaune geht es schon besser. Weihrauch Öl bietet sich ebenfalls an. Wenn es das Meditieren unterstützt, gut ist bei psychischer Ermüdung und Gehirnerschütterung – vielleicht wäre es auch geeignet, meine Bauarbeiter zum Philosophieren zu verleiten? Dann gewinne ich ein paar Minuten, bevor es in der Früh losgeht. Ich könnte also einen Diffuser mit Weihrauch neben der Hausmauer aufstellen und warten, was passiert. Die bildliche Vorstellung bei der Umsetzung dieser Idee plus den möglichen Reaktionen von Beobachtern bringen mich wieder zum Lachen.

Fazit: Ich habe wohl kein ideales Ruhe-Öl gegen meinen neuen Morgenwecker, den Presslufthammer oder was auch immer für ein Gerät unsere Fassade abschlägt. Aber ich werde mich mit meinen Gedankenspielen bei guter Laune halten, bis die Baustelle fertig ist!

Die Abbildung visualisiert: ein Fahrrad braucht LavendelölRegenbogen