Besser Golfen mit Ätherischen Ölen

Avatar for Kathrin Kränkl

Besser Golfen

Ich spiele gerne Golf. Mich fasziniert dabei das Zusammenspiel von Gedanken und Realität. Je weniger man im Schlagmoment kontrollieren will und je weniger man an die Hindernisse wie Wasser oder Bunker denkt, umso einfacher ist besser golfen. Soweit die Theorie. Da ich aber durch meinen Beruf gewohnt bin, mögliche Probleme vorauszudenken und Projekte im Detail zu planen, fällt mir das Loslassen schwer. Und wenn ich mich dann auch noch ärgere, weil nichts so läuft, wie ich das gerne hätte, wird das Spiel von Loch zu Loch unerfreulicher. Aktives Stimmungsmanagement ist gefragt.

Seit einigen Wochen teste ich während des Spiels die unterschiedlichsten Öle und beobachte, welchen Effekt sie haben. Freiwillige unter meinen Flightpartnern lade ich ebenfalls ein, Öle auszuprobieren.

Hier unsere drei Golf-Favoriten-Öle:

LAVENDEL ist das Multifunktionsöl schlechthin. Es nimmt den Juckreiz nach Insektenstichen und hilft bei Kratzern, Brennesselspuren und ähnlichem. Wer sich also hin und wieder ins Rough oder in den Wald verirren muss auf der Suche nach einem misslungenem Ball, wird Lavendel schätzen. Und während man es anwendet, lohnt es sich, auch gleich ein paar tiefe Atemzüge davon zu nehmen. Das beruhigt den Ärger und Frust, damit man entspannt beim nächsten Schlag steht. Ich empfehle hier das Lavendel Roll On. Das passt in jede Tasche und ist schnell anzuwenden ohne, dass man Öl auf den Finger/Händen hat.

MOTIVATE, eine ätherische Ölmischung von Minzen und Zitrusfrüchten, ist das Öl Nummer 2 auf unserer Favoriten-Liste. Es fördert das Gefühl von Vertrauen, Mut und Glaube an sich selbst und wirkt Pessimismus und Zweifeln entgegen. Man kann es bei Bedarf inhalieren, indem man 1-2 Tropfen in den Händen verreibt und diese dann vor die Nase hält und einatmet. Oder aber man gibt unmittelbar vor dem Spiel 1-2 Tropfen auf die Handgelenke in der Pulsgegend. Auch von dieser Ölemischung gibt es ein Roll On.

ELEVATION, das „Öl der Freude“, ist die dritte Empfehlung. Ich wende es gerne im letzten Drittel des Spiels an, so ab Loch 12. Dieses Öl hilft, die Aufmerksamkeit zu bewahren und gibt Energie. Natürlich ist es schwierig zu sagen, ob es nun Elevation, Glück oder Können ist: jedenfalls putte ich deutlich besser als früher. Und im Grunde ist es mir egal, warum das so ist, solange ich diesen Zustand herbeiführen kann.

Besser Golfen und Putten mit Ätherischen Ölen

Und jetzt?

Wer sich selbst von der Wirkung der „Golf-Öle“ überzeugen will oder in Zukunft besser Golfen will, kann sie über unsere Öle kaufen Seite bestellen.
Ich freue mich über Rückmeldungen dazu – vielleicht gibt es ja auch Erfahrung zu anderen Ölen?
Wer nach dem Spiel einen Muskelkater hat, kann sich hier dazu informieren welche Öle da helfen: Sport Muskelkater adé! Sportöle her!

In diesem Sinne wünsche ich für die verbleibende Golfsaison ein Schönes Spiel!

Gute Laune RegenbogenErfolg im Beruf Symbolbild